Kultur in Südtirol - Veranstaltungskalender

Inhalt
 

Die Verfolgten - UraufführungTheater

Freilichtaufführung vor der beeindruckenden Kulisse von Schloss Tirol; Ab 8.08.17 werden mehr als 40 Darsteller die ergreifende Geschichte aus der Zeit der Freiheitskämpfe zeigen.
Autor: Luis Zagler
Regie: Oliver Karbus
Musik: Marco Diana
Darsteller: Thomas Lackner, Jasmin Mairhofer, Niklas Mitteregger, Martin Radecke, Erich Furrer, Michael Walde-Berger, Anna Pircher, Franz Weichenberger, Igor Karbus, Freddy Redavid
Bühnenbild: Klaus Gasperi
Lightdesign: Jan Gasperi
Kostüme: Sieglinde Michaeler
Videodesign: Philipp Pamer
Maske: Gudrun Pichler
Volksschauspieler: Mehr Als 35 Darsteller
SchlossFestSpiele "Die Verfolgten"
Copyright Riki Gelf
SchlossFestSpiele "Die Verfolgten"

An einem der symbolträchtigsten Orte Südtirols, der ehemaligen landesfürstlichen Stammburg der Grafen von Tirol und heutigem Landesmuseum starten die SchlossFestSpiele als neues Kultur-Projekt.

Uraufgeführt wird das Werk „Die Verfolgten“ des Dramatikers Luis Zagler – nach einer wahren Geschichte aus dem Vinschgau des 18./19. Jahrhunderts. Die theatralische Umsetzung erfolgt nach dem bewährten Konzept einer Zusammenarbeit von professionellen Schauspielern und Laiendarstellern. 

Das Stück „Die Verfolgten“ geht auf eine Geschichte aus dem 18./19. Jahrhunderts zurück, die sich in den Jahren von 1792 – 1837 in der Gegend von Schlanders zugetragen hat. „Der Stoff“, so schreibt Regisseur Oliver Karbus in einem seiner Texte zum Stück, „umfasst ein enormes Spektrum. In Frankreich wütet die Revolution, in Deutschland wächst die Reformation, die Ordnung Europas zerbricht. Und inmitten dieser historischen Umwälzungen kämpfen zwei junge Menschen um ihre Liebe. In großen Bildern und mit dramatischer Wucht erzählt der Theaterautor von der Verfolgung der Protestanten in Tirol, von der Macht der Justiz und der Kirche, von Missgunst und Neid, Flucht und Verfolgung, aber auch von Widerstand, Freundschaft, Hilfe in Not, Menschlichkeit und der Unbesiegbarkeit der Liebe. Die Parallelen zu unserer Zeit sind unübersehbar.“

Luis Zagler ist als Dramatiker spätestens seit der Aufführung seines Stückes „Die Karrner“ auf Schloss Goldrain auch in Südtirol bestens bekannt. Wie es dazu kam, dass ihm diese Geschichte aus dem Vinschgau gebracht wurde, hört sich geradezu abenteuerlich an. Vor gut 20 Jahren besuchte eine 80jährige Frau aus dem Vinschgau den Dramatiker, weil sie die vom ORF aufgezeichnete Uraufführung seines Stückes „Die Karrner“ im Fernsehen gesehen hatte. Das Stück war ein Jahr zuvor bei den Tiroler Volksschauspielen mit großem Erfolg uraufgeführt worden und wurde im ORF und der RAI ausgestrahlt. Am Ende der Begegnung übergab die Frau dem Theaterautor völlig überraschend Aufzeichnungen ihres Großvaters, von dem sie erzählte, dass sie ihm auf dem Sterbebett versprechen musste, dafür zu sorgen, dass viele Menschen von dieser außergewöhnlichen Geschichte erfahren. 

Jetzt wird diese Geschichte ihrer Vorfahren auf Schloss Tirol uraufgeführt. Die Aufführung verspricht ein Erlebnis für alle Sinne zu werden. Im Ensemble der professionellen Schauspieler stehen schauspielerische Talente wie Jasmin Mairhofer. Die aus dem Ahrntal stammende Schauspielerin gilt als großes Talent und war auch bereits in mehreren Filmen zu sehen. Sie spielte mit Schauspielgrößen wie Tobias Moretti, Terrence Hill, Claudia Cardinale, Cristian De Sica, Julia Gschnitzer oder Gerti Drassl, um nur einige davon zu nennen. Im Stück „Die Verfolgten“ hat sie die Rolle der Rebecca übernommen. Eine weitere sehr junge, aber hochbegabte Schauspielerin ist mit Anna Pircher (Tscherms) mit im Team. Sie hat ihre Schauspielausbildung in Berlin gemacht und spielt seither in einem festen Engagement am Stadttheater in Krefeld. Im Ensemble der männlichen Hauptdarsteller der ersten Produktion der Schlossfestspiele werden zu sehen sein Thomas Lackner vom Landestheater Innsbruck, Martin Radecke, Niklas Mitteregger, Franz Weichenberger, Igor Karbus, Erich Furrer und Freddy Redavid.

Einige dieser Namen kennen wir aus Theaterproduktionen oder Fernsehfilmen. Michael Walde-Berger z. B. ist bekannt durch seine Fernsehrollen in „Tatort“ und „SOKO“ oder aus der TV Filmserien „Die Rosenheim-Cops“ und „Schlosshotel Orth“ oder der 2009 gedrehten Neuverfilmung „Sisi“. Thomas Lackner war bereits bei den Freilichtspielen in Neumarkt zu sehen.

Dieses Ensemble der professionellen Hauptdarsteller wird von weiteren 35 heimischen Darstellern aus dem Burggrafenamt ergänzt, die mit großer Begeisterung mitwirken und sich wahrscheinlich schon bei den Proben vieles von den Profis abgeschaut und gelernt haben. Die Stimmung im Ensemble ist jedenfalls blendend. Was sicher auch darauf zurück zu führen ist, dass Regisseur Oliver Karbus – zusammen mit seiner Assistentin Katrin Rabensteiner – bereits seit Wochen an der Inszenierung des Stückes arbeitet: Wir können gespannt sein, was der Regisseur – dem heimischen Publikum durch seine Regiearbeiten bei den Rittner Sommerspiele bereits bestens bekannt – auf der neu errichteten Freilichtbühne in der Vorburg von Schloss Tirol uns zeigen wird.

Sein Team ist in der Südtiroler Theaterszene bestens bekannt. Viele bekannte Namen mit langjähriger Erfahrung, wie Klaus Gasperi vom Stadttheater Bruneck (Bühnenbild), Jan Gasperi  (Licht), Marco Diana, der erfolgreiche Komponist und Musiker aus Schlanders (Musik), die bekannte Kostümbildnerin Sieglinde Michaeler (Kostüme), die durch Produktionen des Alstadttheaters Meran bekannte Maskenbildnerin Gudrun Pichler (Maske), Philipp Pamer, Regisseur des Films „Bergblut“,  (Video) und Samuel Hafele aus Schlanders (Requisiten).

Atemberaubende Kulisse für neues Theaterstück

Vor der beeindruckenden Kulisse von Schloss Tirol werden ab 8. August mehr als 40 Darsteller auf der neu errichteten Bühne stehen. Tauchen Sie ein in das Geschehen, stimmen Sie sich ein auf die Geschichte aus dem Vinschgau um das Jahr 1800 und genießen Sie den einzigartigen Blick auf Meran. Planen Sie 20 Minuten Fußmarsch ein.

Bistro Schlosswirt

Ab 19 Uhr ist an den Aufführungstagen das Bistro in der Vorburg geöffnet. Nach der Aufführung bleibt das Bistro geöffnet und bietet den Zuschauern die Möglichkeit, den Abend in der atemberaubenden Kulisse ausklingen zu lassen. 

 
 
 

Bildergalerie

SchlossFestSpiele/ Der Eklat SchlossFestSpiele/ Teres (Anna Pircher) und Rebecca (Jasmin Mairhofer) SchlossFestSpiele/ Thomas Lackner ist der Richter SchlossFestSpiele/ Der Brand SchlossFestSpiele/ Soldaten im Krieg SchlossFestSpiele/ Bühne und Tribüne SchlossFestspiele/ Thomas Lackner, Niklas Mitteregger und Jasmin Mairhofer Theaterautor und Dramatiker Luis Zagler Regisseur Oliver Karbus
 
 
 

Info

SchlossFestSpiele Dorf Tirol
Tel. +39 349 1033106
 
20,00 € Euro
 
Kartenbüro Schloss Tirol 0473-220 221
Tourismusverein Dorf Tirol 0473-923 314
Tourismusverein Schenna 0473 945 669
Tourismusverein Passeier 0473 656 188
 
 
 

erstellt von

 
 
Merkzettel    0 Neuen Event eintragen

Werbung

Network

 
 
 
 
 


Werbung

Werbung auf kultur.bz.it
Werbung auf kultur.bz.it
Werbung auf kultur.bz.it




Aktivieren Sie eine Erinnerung per E-Mail, indem Sie hier Ihre E-Mailadresse und den Zeitpunkt eintragen.





:
Dieser Event hat mehrere Termine. Bitte wählen Sie einen aus.