Kultur in Südtirol - Veranstaltungskalender

Inhalt
 

Der gute Mensch von SezuanTheater

Ein Gastspiel des Theaters Bremen - von Bertolt Brecht - Musik von Paul Dessau
    • Mi 04.10.2017, 20:00 - 22:45 Uhr
      Kostenlose Einführung um 19.15 - Dauer: ca. 2 Stunden 45 Minuten, eine Pause
    • Do 05.10.2017, 20:00 - 22:45 Uhr
      Kostenlose Einführung um 19.15 - Dauer: ca. 2 Stunden 45 Minuten, eine Pause
Autor: Bertolt Brecht
Regie: Alize Zandwijk
Musik: Beppe Costa
Darsteller: Nadine Geyersbach, Fania Sorel, Peter Fasching, Guido Gallmann, Simon Zigah, Alexander Swoboda, Gabriele Möller-Lukasz, Martin Baum, Susanne Schrader, Verena Reichhardt, Beppe Costa
Bühne: Thomas Rupert
Kostüme: Sabine Snijders
Ausstattung und Inszenierung Schattenspiel: Nadine Geyersbach
Dramaturgie: Marianne Seidler
Der gute Mensch von Sezuan
Jörg Landsberg
Der gute Mensch von Sezuan

Die Gute und ihr böser Vetter
Dem Wasserverkäufer Wang erscheinen drei Götter: Er soll ihnen einen guten Menschen zeigen, der ihnen Unterkunft gewährt. Nur dann soll die Welt weiter bestehen, wenn sich genug gute Menschen finden lassen. Doch die einzige, die die Fremden für eine Nacht bei sich aufnimmt, ist die Prostituierte Shen Te. Als Dank wird sie reich belohnt und schafft den Aufstieg zur Tabakhändlerin. Der Armut entkommen, gilt es, der gute Mensch zu bleiben, der sie ist. Leichter gesagt als getan. Schnell tauchen Bekannte auf, die Shen Tes Hilfsbereitschaft gnadenlos ausnutzen. Die Götter lassen sie mit ihrem Dilemma allein. Da bleibt der guten Shen Te nur eine Lösung: ein böses Alter Ego als Vetter Shui Ta.

Regisseurin Alize Zandwijk fokussiert Brechts Parabel auf die zentrale Frage: Wie kann man gut sein in dieser Zeit? „Poetisch und bildmächtig, verspielt und ideendrall, gewitzt und anrührend, leicht und doch von abgründiger Tiefe“ (Weser Kurier) ist ihre Inszenierung. Die Hauptfigur lässt sie von zwei Schauspielerinnen gleichzeitig spielen.

Beginn: 20.00 Uhr - Einführung: 19.15 Uhr - Dauer: ca. 2 Stunden 45 Minuten, eine Pause

Infos und Karten: www.kulturinstitut.org, Tel. 0471 313800
Karten auch bei Athesia-Ticket

Nach-Theater: Bar Parkhotel Laurin und Grifoncino Cocktail Bar

Gefördert von: Autonome Provinz Bozen, Abt. Deutsche Kultur – Stiftung Südtiroler Sparkasse
Unterstützt von: Auto Brenner

 
 

Info

Südtiroler Kulturinstitut
Tel. +39 0471 313800
 
34,00 € Normalpreis von 20,00 bis 34,00 Euro
30,00 € Senioren ab 65 von 20,00 bis 30,00 Euro
10,00 € Studenten bis 26
 
Karten beim Südtiroler Kulturinstitut und bei Athesia-Ticket
 
 
 

Wegbeschreibung

Waltherhaus
Bozen, Schlernstraße 1
 
 
 

erstellt von

Schlernstraße , 1
39100 Bozen
 
Tel. +39 0471 313800
 
 
 
Merkzettel    0 Neuen Event eintragen

Werbung

Network

 
 
 
 
 


Werbung

Werbung auf kultur.bz.it
Werbung auf kultur.bz.it
Werbung auf kultur.bz.it




Aktivieren Sie eine Erinnerung per E-Mail, indem Sie hier Ihre E-Mailadresse und den Zeitpunkt eintragen.





:
Dieser Event hat mehrere Termine. Bitte wählen Sie einen aus.